Willkommen im Ärztezentrum Büsum

Ihr Partner für Gesundheit in Büsum

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag:
7:30 – 13:00 Uhr und
14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch und Freitag:
7:30 – 13:00 Uhr und
14:00 – 17:00 Uhr

Ärztezentrum Büsum gGmbH
Westerstraße 30
25761 Büsum

Telefon: (04834) 965870-0
Fax: 04834 – 965870 – 19

E-Mail: kontakt@aerztezentrum-buesum.de
Web: www.aerztezentrum-buesum.de

Die Ärztezentrum Büsum gGmbH wurde im April 2015 als bundesweit erste kommunale Eigeneinrichtung mit dem Ziel der medizinischen Versorgung der Bürger und der Urlauber gegründet.

Derzeit arbeiten 6 Ärztinnen und Ärzte gemeinsam mit 10 Medizinischen Fachangestellten und einer Case-Managerin für Ihre Gesundheit im Ärztezentrum. Schon heute bieten wir Ihnen eine medizinische Versorgung und ein breites Vorsorgeprogramm auf hohem Niveau. Zudem wollen wir die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsdienstleistern verbessern, um in Zukunft in Büsum eine Gesundheitsversorgung aus einem Guss bieten zu können.

In diesem Prozess werden die Abläufe im Ärztezentrum ständig verbessert.

Unser Hauptziel ist jedoch: Die langfristige Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung der Büsumer Bevölkerung und Ihrer Gäste auf hohem medizinischem Niveau!

Dies zu erreichen, daran arbeiten wir sehr intensiv! Hierfür bitten wir um Ihre Unterstützung und auch um ein wenig Geduld!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team im Ärztezentrum Büsum

Unsere Sprechzeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
7:30 – 13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr
Mittwoch, Freitag:
7:30 – 13:00 Uhr und 14:00–17:00 Uhr
Zusätzliche Termine nach Vereinbarung.

Dr. Stefan Jost

Mo, Di:
8:00 – 12:30 Uhr und 15:00 -18:00 Uhr
Mittwoch:
8:00 – 12:30 Uhr

Dr. Viola Schmidt

Mo, Mi, Fr:
8:00 – 12:30 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr
Zusätzliche Termine nach Vereinbarung.

Volker Staats

Montag:
8:00 – 12:30 Uhr und 15:00 – 17:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag:
8:00 – 12:30 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch:
8:00 – 12:30 Uhr
Freitag:
8:00 – 12:30 Uhr

Kerstin Weiser-Hagelstein

Di, Do, Fr:
8:00 – 12:30 Uhr
Zusätzliche Termine nach Vereinbarung.

Anlaufpraxis Öffnungszeiten

Saisonal vom 1. Mai bis 31. Oktober
Mo, Di, Do: 19:00 – 21:00 Uhr
Mi, Fr: 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, So, feiertags: 10:00 – 14:00 Uhr und 17:00 – 20:00 Uhr

Unsere Ärzte

Ärzte des Ärztezentrum Büsum
Volker Staats
Volker Staats
Facharzt für Innere Medizin, Badearzt, Palliativmedizin
Dr. Stefan Jost
Dr. Stefan Jost
Facharzt für Innere Medizin
Kerstin Weiser-Hagelstein
Kerstin Weiser-Hagelstein
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. Viola Schmidt
Dr. Viola Schmidt
Fachärztin für Innere Medizin, Sportmedizin
Dr. Astrid Ewald
Astrid Ewald
Ärztin in Weiterbildung
Dr. med. Klaas Lindemann
Dr. Klaas Lindemann
Arzt in Weiterbildung
Christopher Schultz
Christopher Schultz
Arzt in Weiterbildung
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Unsere Medizinischen Fachangestellten

Ärzte des Ärztezentrum Büsum
Ramona Haertel
Ramona Haertel
MFA
Petra Köster
Petra Köster
MFA
Sandra Lange
Sandra Lange
MFA
Regina Lutz
Regina Lutz
MFA
Ruth Mengel
Ruth Mengel
Case Managerin
Helga Nottelmann
Helga Nottelmann
MFA
Dajana Puzic
Dajana Puzic
MFA
Daniela Ruhrmann
Daniela Ruhrmann
MFA
Claudia Schröder
Claudia Schröder
MFA
Brigitte Widderich
Brigitte Widderich
MFA
Anja Wulff
Anja Wulff
MFA
Lusine Poghosyan
Lusine Poghosyan
Auszubildende
Sina Weichelt
Sina Weichelt
Auszubildende
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Unsere Geschäftsführung

Thomas Rampoldt
Thomas Rampoldt
Geschäftsführer
Mike Pahnke
Mike Pahnke
Assistent der Geschäftsführung
Slider

Verwaltung:

Ärztegenossenschaft Nord eG
Bahnhofstr. 1-3
23795 Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 – 99 99 0
Telefax: 0 45 51 – 99 99 19

E-Mail: kontakt@aegnord.de
Internet: www.aegnord.de

Projekte

Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung

2. Phase

Mit dem Programm „PORT – Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“ unterstützt die Robert Bosch Stiftung bundesweit fünf Initiativen [Baden-Württemberg, Berlin, Hessen und Schleswig-Holstein] bei der Umsetzung modellhafter lokaler Gesundheitszentren. Die künftigen PORT-Zentren sollen die umfassende Grundversorgung der Bevölkerung in einer Region gewährleisten und eine bessere Versorgung von chronisch kranken Menschen aus einer Hand ermöglichen können.

Die neuen PORT-Zentren werden auf den regionalen Bedarf abgestimmt und bieten den Bürgern eine umfassende Gesundheitsversorgung, die auch Prävention und Gesundheitsförderung einschließt. Damit die Versorgung patientenzentriert, koordiniert und kontinuierlich erfolgen kann, arbeitet in den Zentren ein multiprofessionelles Team aus Gesundheits-, Sozial- und anderen Berufen auf Augenhöhe zusammen. Dabei werden neue Potentiale wie eHealth genutzt und die Eigenverantwortung der Patienten gestärkt.

Die Auswahl der künftigen PORT-Zentren erfolgte in einem mehrstufigen Verfahren aus rund 60 Bewerbungen. Im ersten Schritt wurden acht Initiativen über mehrere Monate bei der Konzeptentwicklung von der Robert Bosch Stiftung begleitet und finanziell unterstützt. Aus den erarbeiteten Konzepten hat eine Expertenjury fünf Vorhaben ausgewählt, deren Umsetzung die Stiftung in den kommenden fünf Jahren mit insgesamt bis zu 2 Millionen fördert. Die Förderung wird begleitet durch Vernetzungstreffen, internationale Fachtagungen, Expertenberatung, Hospitationen im Ausland und einer Studienreise zu vorbildlichen Einrichtungen in Skandinavien.

... weiter lesen!

Ergänzung zum Hintergrund:
Die Versorgung chronisch kranker Menschen ist eine der zentralen Herausforderungen des Gesundheitswesens. Bereits heute werden über 75 Prozent der Gesundheitsausgaben in Deutschland für die Behandlung chronisch Kranker benötigt [vgl. Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Gutachten „Bedarfsgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit“, 2000/2001]. In den kommenden Jahren wird die Zahl der chronisch und mehrfach erkrankten Menschen weiter zunehmen. Gleichzeitig stehen weniger Gesundheitsfachkräfte zur Verfügung, vor allem in strukturschwachen Regionen.

Das deutsche Gesundheitssystem ist aufgrund seiner historischen Entwick-lung weitgehend auf die Behandlung akuter Erkrankungen ausgerichtet. Trotz einer höheren Zahl an Ärzten und Pflegekräften liegt Deutschland im OECD-Vergleich mit der Höhe der potenziell vermeidbaren Krankenhausaufenthalte (Indikator für die Qualität der Primärversorgung) bei chronischen Krankheiten wie Diabetes und Herzinsuffizienz deutlich über dem Durchschnitt.

Beispiele in anderen Ländern (Kanada, Schweden) zeigen, dass lokale Gesundheitszentren den erhöhten Versorgungsbedarf von chronisch kranken Menschen auffangen und eine umfassende Grundversorgung mit abdecken können.

Weitere Informationen unter www.bosch-stiftung.de/port

Die Versorgung chronisch kranker Menschen findet vorwiegend in Hausarztpraxen statt, die trotz großen Engagements mit den zunehmenden Herausforderungen im Versorgungsalltag zu kämpfen haben. Auch für Patienten wird es zunehmend schwierig, das erforderliche Netzwerk an Unterstützern zu bilden und zu koordinieren. Wir freuen uns daher (sehr), dass wir mutige Pioniere gefunden haben, die gemeinsam mit uns Impulse setzen für eine Neuausrichtung der ambulanten Versorgung, für eine verbesserte und zukunftsfähige Versorgungsqualität. Dr. Bernadette Klapper

Leiterin des Bereichs Gesundheit der Robert Bosch Stiftung

Schulungen & Veranstaltungen

Das Ärztezentrum wurde 2018 um ein Schulungszentrum erweitert, um die Gesundheitsaufklärung von Einheimischen und Touristen zu fördern und die Eigenverantwortung zu stärken.

Das Schulungszentrum für Gesundheitsaufklärung

Interessierte Bevölkerung

Für die medizinisch interessierte Bevölkerung bieten wir Fortbildungen und Schulungen an. Beispiele dafür können sein: Umgang mit dementen Angehörigen, Umgang mit Diabetes, Laienreanimation

Medizinisches Personal

In den übergreifenden Fortbildungen erlernen Kollegen verschiedener Berufsgruppen gemeinsam Inhalte, die für alle gleichermaßen von Bedeutung sind. Beispiele: Integrative Validation, Hygiene, Arbeitsschutz

Selbsthilfeorganisationen

Selbsthilfegruppen haben die Möglichkeit sich im Schulungsraum zu treffen, an Veranstaltungen teil zu nehmen oder auch selbst Veranstaltungen durch zu führen.

Individuelle Veranstaltungen

Sie können den Schulungsraum auch für Ihre individuelle Veranstaltung nutzen. Auf Wunsch sind wir bei der Organisation Ihrer Veranstaltung behilflich. Bitte kontaktieren Sie uns. Hier finden Sie weitere Veranstaltungsangebote durch externe Anbieter.

Aktuelle Veranstaltungen

Datum Veranstaltung - Ort - Uhrzeit
27.11.2019
  • 1. Hilfe Kurs - Ärztezentrum Büsum, Büsum
  • 8:30 Uhr - 16:30 Uhr
29.11.2019
03.12.2019

Ehrenamt in Büsum und Umgebung

Gemeinsam geht alles besser!

Ehrenamt heißt Freude schenken!

Wer sich ehrenamtlich engagiert, tut das häufig, weil er helfen möchte oder weil er sein gesellschaftliches Umfeld mitgestalten möchte. Im Ehrenamt arbeiten, bedeutet zudem neue Freundschaften finden, Fähigkeiten und Wissen erweitern, das Selbstwertgefühl zu steigern, anderen für selbst erfahrene Hilfe zu danken oder auch einfach nur mitarbeiten, weil es Freude bereitet.

Viele Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens würden ohne Ehrenamtliche kaum mehr existieren. Neben Betreuung von Kindern, Kranken und alten Menschen zählen dazu unter anderem: Dienste bei Jugendorganisationen, im Natur- und Umweltschutz, im Tierschutz, in der Bewährungshilfe, Telefonseelsorge, in Caritas oder Diakonie, in Hilfsorganisationen, Umsonstläden, bei der Hausaufgabennachhilfe, als Helfer wie Grüne Damen und Herren in vielen Hospitälern, in der Altenpflege und in Behindertenhilfe-Einrichtungen, in Sport-, Kultur- und anderen Vereinen. Die Tätigkeit kann regelmäßig oder auch sporadisch sein, wie z.B. im Katastrophenschutz.

Aus den Treffen der Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren wollen, wurde der Verein Nachbarschaftshilfe (NbH) im April gegründet. Der Verein NbH hat mittlerweile rund 160 Mitglieder. Wir vom ÄZ sind dort im Vorstand vertreten und übernehmen die Schriftführung. Hier finden Sie die aktuellen Termine

Mit Klick auf den Button können Sie Ihr Gesuch oder Angebot gleich hier aufgeben:

Übersicht vorhandener Angebote und Gesuche

Geben Sie hier Ihre Suchparameter ein:

Verein Nachbarschaftshilfe (NbH) - Termine 2019

Für alle Veranstaltungen wird ein Fahrdienst angeboten!
  • 18.10., 17.00 Uhr – Bewusstes Atmen für einen gesunden Lebensstil Ärztezentrum Büsum
  • 30.10., 15.00 Uhr – Treffen der Ehrenamtler Ärztezentrum Büsum
  • 31.10., 16.00 Uhr – Gemeinsames Singen SuB Wesselburen
  • 01.11., 17.00 Uhr – Bewegung macht Spaß – was uns stark macht! Ärztezentrum Büsum
  • 01.11., 19.00 Uhr – NEU! Männersachen! Für Männer jeden Alters Sportcasino Büsum
  • 04.11., 15.00 Uhr – Seniorenbeirat Büsum, Mobil bleiben, solange es geht! Sportcasino Büsum
  • 05.11., 17.00 Uhr – Treffen der Nachbarschaftshilfe, alle Mitglieder Gem.haus Wes.buren
  • 06.11., 15.00 Uhr – Glückskäfer! Woran glaubst Du? kath. Kirche Büsum
  • 13.11., 18.30 Uhr – NEU! Gemütlicher Spieleabend, kath. Kirche Büsum
  • 26.11., 16.00 Uhr – Seniorenbeirat Wesselburen, Wesselburen nach dem Krieg Aula ENSchule
  • 28.11., 16.00 Uhr – Gemeinsames Singen SuB Wesselburen
  • 29.11., 17.00 Uhr – Bewegung macht Spaß – was uns stark macht Ärztezentrum Büsum
  • 11.12., 18.30 Uhr – Gemütlicher Spieleabend, Spiele gern mitbringen kath. Kirche, Büsum
  • 13.12., 17.00 Uhr – Bewusstes Atmen für einen gesunden Lebensstil Ärztezentrum Büsum
  • 18.12., 15.00 Uhr – Treffen der Ehrenamtler

Anschrift

Ärztezentrum Büsum gGmbH
Westerstraße 30
25761 Büsum

Telefon: 04834 – 965870 – 0
Fax: 04834 – 965870 – 19

E-Mail: kontakt@aerztezentrum-buesum.de
www.ärztezentrum-büsum.de

Sie möchten in einem motivierten und leistungsbereiten Team arbeiten?

Für Initiativbewerbungen sind wir immer offen. Hierzu senden Sie bitte die üblichen Unterlagen per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung -Ärztezentrum Büsum“ an: mike.pahnke@aegnord.de oder per Post an folgende Anschrift: Ärztegenossenschaft Nord eG – z.H. Mike Pahnke – Bahnhofstr. 1-3, 23795 Bad Segeberg

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do: 7:30 – 12:30 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr
Mi, Fr: 7:30 – 12:30 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr
zusätzliche Termine nach Vereinbarung

Kontaktformular

Nutzungsbedingungen

1 + 12 =

Karte wird geladen - bitte warten...

Ärztezentrum Büsum gGmbH 54.131000, 8.856740 Ärztezentrum Büsum gGmbHTelefon: (04834) 965870-0Fax: 04834 – 965870 – 19